Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/165543
Authors: 
Plenk, Johanna
Wohlrabe, Klaus
Year of Publication: 
2015
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 68 [Year:] 2015 [Issue:] 02 [Pages:] 50-52
Abstract: 
Nach den Ergebnissen der aktuelle ifo Managerbefragung zu ihren Erwartungen für das Jahr 2015 gehen 61% aller Befragten davon aus, dass die deutsche Wirtschaft langsam wächst. Nur 2% sind sehr optimistisch und rechnen mit einer kräftigen Expansion. 31% gehen von einer Stagnation des Bruttoinlandsprodukts aus. Nur 5% erwarten eine schrumpfende Wirtschaft. Ein Blick auf die verschiedenen Branchen zeigt, dass die Manager in Industrieunternehmen etwas pessimistischer, die Dienstleister hingegen optimistischer sind als der Durchschnitt. Bezüglich der Personal- und Investitionspläne halten sich die positiven und die negativen Antworten die Waage. Die geopolitischen Unsicherheiten stellen für die meisten Firmen das größte Risiko für die Konjunktur in Deutschland dar.
Subjects: 
Konjunktur
Investitionsentscheidung
Unternehmen
JEL: 
L10
L25
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.