Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/165542
Authors: 
Nierhaus, Wolfgang
Year of Publication: 
2015
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 68 [Year:] 2015 [Issue:] 02 [Pages:] 43-49
Abstract: 
Das ifo Institut beleuchtet seit Jahren kritisch die Güte der eigenen Konjunkturprognosen. Im folgenden Beitrag werden für das abgelaufene Jahr die Gründe für aufgetretene Differenzen zwischen Prognose und Wirklichkeit diskutiert. Zudem wird auf die Prognosequalität im langjährigen Durchschnitt eingegangen. Im Verlauf des vergangenen Jahres haben sich gewichtige Rahmenbedingungen geändert, die die wirtschaftliche Aktivität per saldo dämpften. Angesichts der asymmetrisch verteilten Wirkung der Ereignisse haben nahezu alle professionellen Prognostiker im Herbst 2013 die tatsächliche BIP-Entwicklung 2014 überschätzt.
Subjects: 
Konjunktur
Konjunkturprognose
Wirtschaftskonjunktur
JEL: 
E32
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.