Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/165402
Authors: 
Nierhaus, Wolfgang
Year of Publication: 
2014
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 67 [Year:] 2014 [Issue:] 05 [Pages:] 45-48
Abstract: 
Im September 2014 werden vom Statistischen Bundesamt im Rahmen der nächsten großen Revision der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen erstmalig Ergebnisse nach dem neuen Europäischen System Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen (ESVG 2010) präsentiert. Vorläufigen Schätzungen des Statistischen Bundesamts zufolge dürfte das nominale Bruttoinlandsprodukt in Deutschland auf Basis des ESVG 2010 und hier vor allem aufgrund der Verbuchung von FuE-Aufwendungen als Investitionen in geistiges Eigentum um etwa 3% höher sein als das nach geltendem ESVG ermittelte Ergebnis. Für das Stichjahr 2011 dürfte sich nach Eurostat die durchschnittliche Niveau-Anhebung des nominalen Bruttoinlandsprodukts in der EU auf 2,4% belaufen.
Subjects: 
Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung
Bruttoinlandsprodukt
JEL: 
E01
H61
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.