Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/165197
Authors: 
Breuer, Christian
Year of Publication: 
2012
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 65 [Year:] 2012 [Issue:] 22 [Pages:] 13-18
Abstract: 
Das günstige Steueraufkommen am aktuellen Rand hat den Arbeitskreis »Steuerschätzungen« bei seiner 141. Sitzung Ende Oktober 2012 dazu veranlasst, die Schätzung für das Jahr 2012 nach oben zu korrigieren. Für das laufende Jahr wird nunmehr mit einem Steueraufkommen in Höhe von 602,4 Mrd. Euro gerechnet. Noch im Mai wurden 596,5 Mrd. Euro erwartet. Die positive Schätzungskorrektur im laufenden Jahr ist vor allem dem laufenden Kassenergebnis zu verdanken. Für die Folgejahre sind die Revisionen der Schätzergebnisse verhaltener. Für das Jahr 2013 wird mit einem Gesamtsteueraufkommen in Höhe von 618,0 Mrd. Euro nahezu exakt das gleiche Ergebnis erwartet wie im Mai. Im Jahr 2016 kommt es im Vergleich zur Schätzung vom Mai sogar zu Mindereinnahmen. Am Ende des Projektionszeitraums im Jahr 2017 liegen die prognostizierten Steuereinnahmen insgesamt bei 706,6 Mrd. Euro.
Subjects: 
Steuerschätzung
Steueraufkommen
Öffentlicher Haushalt
Länderhaushalt
Finanzpolitik
Prognose
Deutschland
JEL: 
E62
H22
H60
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.