Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/165161
Authors: 
Meyer, Dirk
Year of Publication: 
2012
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 65 [Year:] 2012 [Issue:] 16 [Pages:] 19-28
Abstract: 
Dirk Meyer, Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg, stellt ein Konzept nationaler Parallelwährungen für die Eurozone vor. Dadurch könnte im Falle einer Staatsinsolvenz ein Austritt aus der Währungsunion bei gleichzeitiger Nutzung des Euro als Zahlungsmittel erfolgen. Die Einführung nationaler Parallelwährungen gestattet den jeweiligen Staaten, ihre Probleme durch Wechselkursanpassungen und Zugriff auf eine eigenständige Geldpolitik zu lösen.
Subjects: 
Währungswettbewerb
Währungspolitik
Geldpolitik
Finanzmarktkrise
Europäische Wirtschafts- und Währungsunion
Eurozone
JEL: 
E50
F34
G01
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.