Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/165103
Authors: 
Penzkofer, Horst
Year of Publication: 
2012
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 65 [Year:] 2012 [Issue:] 07 [Pages:] 32-37
Abstract: 
In einem durchschnittlichen Veranstaltungsjahr betragen die Gesamtausgaben von in- und ausländischen Besuchern und Ausstellern in Frankfurt rund 2,4 Mrd. Euro. Davon verbleiben jährlich über 1 Mrd. Euro in Frankfurt selbst und 240 Mill. Euro im restlichen Hessen. Der Rest fließt in das übrige Bundesgebiet (rund 380 Mill. Euro) und ins Ausland (rund 720 Mill. Euro). Dies zeigen die jüngsten Berechnungen des Münchner ifo Instituts. Berücksichtigt man auch die indirekten Produktionseffekte, ergibt sich ein bundesweit induziertes Umsatzvolumen von jahresdurchschnittlich 3,1 Mrd. Euro. Werden die gesamten (direkten und indirekten) Produktionseffekte in die Betrachtung einbezogen, so errechnet sich, dass insgesamt in einem durchschnittlichen Veranstaltungsjahr in Deutschland rund 32 500 Arbeitsplätze von den Ausgaben abhängig sind, die anlässlich der Veranstaltungen auf dem Frankfurter Messegelände getätigt werden.
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.