Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/164837
Authors: 
Horovitz, Andre
Schütte, Martin
Hendricks, Barbara
Müller, Sigrid
Otte, Max
Year of Publication: 
2010
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 63 [Year:] 2010 [Issue:] 13 [Pages:] 3-18
Abstract: 
Sind die so genannten Leerverkäufe Mitverursacher der Finanzkrise und sollten deshalb Wetten auf sinkende Kurse verboten werden? Andre Horovitz, Financial Risk Fitness GmbH, verdeutlicht in seinem Beitrag, dass auch Leerverkäufe und »leer geschlossene« CDS für Unternehmen sinnvoll sein können, ohne eine »Zockerabsicht« unterstellen zu müssen, spricht sich aber für eine nötige Regulierung der Finanzbranche aus. Martin Schütte, Universität München, weist darauf hin, dass das unkontrollierte Wachstum der Märkte für spekulative Finanzprodukte vor knapp zwei Jahren das Weltfinanzsystem beinahe zum Einsturz gebracht habe. Nun drohe sich dasselbe zu wiederholen. Um das zu verhindern, müsse auch ein Verbot besonders gefährlicher Produkte erwogen werden. Für Barbara Hendricks, SPD-Bundestagsfraktion, ist ein Verbot von Wertpapier-Leerverkäufen und ungedeckten Credit Default Swaps im Hinblick auf die notwendige Regulierung ein sinnvolles, allerdings unzureichendes Instrument. Sigrid Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, dagegen meint, dass Leerverkaufsverbote als Schutz vor Kursstürzen untauglich sind. Sie wirkten eher krisenverstärkend. Zudem reduzierten sie die Liquidität und führten zu einem Verlust an Informationseffizienz. Als Regulierungsalternative schlägt sie Meldepflichten vor. Max Otte, Fachhochschule Worms, hält ein Verbot von Wertpapier-Leerverkäufen bzw. ungedeckten Credit Default Swaps für einen sinnvollen Baustein einer umfassenden Finanzmarktregulierung, die zusätzlich sinnvolle Eigenkapitalregeln, die Besteuerung von Finanztransaktionen und die Regulierung von Geschäftsmodellen und Produkten umfassen sollte.
Subjects: 
Wertpapier
Wertpapieranalyse
Wertpapieremission
Finanzmarktkrise
Finanzsektor
Regulierung
Börsenkurs
JEL: 
G10
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.