Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/164680
Authors: 
Wößmann, Ludger
Year of Publication: 
2009
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 62 [Year:] 2009 [Issue:] 10 [Pages:] 23-28
Abstract: 
Ludger Wößmann legt in seinem auf die Bildung fokussierten Beitrag dar, dass gerade die Basiskompetenzen der Bildung, wie sie von internationalen Schülervergleichstests in Mathematik und Naturwissenschaften erhoben werden, als entscheidender Einflussfaktor auf das langfristige Wachstum von Volkswirtschaften sind. Diese Bildungsleistungen ließen sich aber nicht einfach durch zusätzliche Bildungsausgaben verbessern, sondern würden insbesondere von institutionellen Rahmenbedingungen des Bildungssystems wie externen Prüfungen, Schulautonomie und Wettbewerb beeinflusst, die Anreize für Wissensvermittlung schaffen.
Subjects: 
Bildungswesen
Bildungsniveau
Wirtschaftswachstum
Bildungsreform
Wirtschaftspolitische Wirkungsanalyse
Deutschland
JEL: 
I20
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.