Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/164678
Authors: 
Röller, Lars-Hendrik
Year of Publication: 
2009
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 62 [Year:] 2009 [Issue:] 10 [Pages:] 12-15
Abstract: 
Lars-Hendrik Röller, European School of Management and Technology, Berlin, diskutiert, wie sich die Regulierung im Telekommunikationssektor auf Investitionen in die IKT-Infrastruktur von Netzeignern und Wettbewerbern auswirkt. Neue Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die Intensität der Regulierung im internationalen Vergleich erhebliche Auswirkungen auf die privatwirtschaftlichen Investitionen in die IKT-Infrastruktur hat. Eine Regulierung, die dem etablierten Netzbetreiber nicht die Möglichkeit lässt, genügend Erträge aus den Netzinvestitionen zu erzielen, verringert die Investitionstätigkeit. Eine Änderung des Regulierungsrahmens und der deutschen Regulierungspraxis könnte erhebliche privatwirtschaftliche Investitionen in neue breitbandige IKT-Infrastrukturnetze bewirken, die sowohl kurzfristig gesamtwirtschaftliche Nachfrage schaffen als auch langfristig die Basis für dynamischeres Wachstum legen.
Subjects: 
Telekommunikationsgesellschaft
Investitionspolitik
Netzzugang
Wirtschaftspolitische Wirkungsanalyse
EU-Staaten
JEL: 
L96
Document Type: 
Article
Social Media Mentions:

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.