Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/164677
Authors: 
Czernich, Nina
Falck, Oliver
Year of Publication: 
2009
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 62 [Year:] 2009 [Issue:] 10 [Pages:] 8-11
Abstract: 
Im Bereich der IKT-Infrastruktur wurde der Ausbau des Telekommunikationsnetzes in den siebziger und achtziger Jahren in den meisten OECD-Staaten durch die öffentliche Hand vollzogen. Demgegenüber vollzieht sich der derzeitige Umbau des alten Telekommunikationsnetzes zu einem modernen digitalen Datennetz in einem durch Wettbewerb geprägten Umfeld, für das nationale Regulierungsbehörden die Rahmenbedingungen setzen. In ihrem Beitrag gehen Nina Czernich und Oliver Falck, ifo Institut, auf die Notwendigkeit ein, bei staatlicher Regulierung die technologische Dynamik beim Umbau der IKT-Infrastruktur zu berücksichtigen. Dabei schätzen sie die Notwendigkeit versus Hinderlichkeit von Regulierung in den Bereichen bestehender Netzkomponenten, neuer Netze in Agglomerationsräumen und neuer Netze in ländlichen Räumen mit geringer Bevölkerungsdichte unterschiedlich ein und diskutieren verschiedene Arten der Regulierung.
Subjects: 
Infrastrukturinvestition
Breitbandkommunikation
Makroökonomischer Einfluss
Regulierung
Deutschland
JEL: 
L50
L96
Document Type: 
Article
Social Media Mentions:

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.