Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/164566
Authors: 
Kellermann, Kersten
Schlag, Carsten-Henning
Year of Publication: 
2008
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 61 [Year:] 2008 [Issue:] 11 [Pages:] 41-46
Abstract: 
Kersten Kellermann und Carsten-Henning Schlag, Universität Fribourg (Schweiz) und Konjunkturforschungsstelle Liechtenstein, analysieren die Struktur und Dynamik der Liechtensteiner Volkswirtschaft anhand verschiedener Indikatoren. Dabei zeigt sich, dass der Produktionssektor nach wie vor einen bedeutenden Beitrag zu Beschäftigung und Wertschöpfung im Fürstentum leistet. In der internationalen Öffentlichkeit wird das Fürstentum Liechtenstein hingegen zumeist als Finanzplatz wahrgenommen. Im internationalen Vergleich weist das Land eine hohe Wirtschaftskraft je Einwohner auf. Der Zuwachs der Beschäftigung und insbesondere die Entwicklung der Zahl der Zupendler stellt im Zeitraum 2000 bis 2006 die eigentliche Quelle des Wachstums der Liechtensteiner Volkswirtschaft dar.
Subjects: 
Wirtschaftsstruktur
Produktion
Liechtenstein
JEL: 
O50
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.