Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/164556
Authors: 
Dziadkowski, Dieter
Year of Publication: 
2008
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 61 [Year:] 2008 [Issue:] 10 [Pages:] 19-24
Abstract: 
Bei steigenden Einkommen führt die "kalte Progression" des Einkommensteuertarifs für den Steuerzahler dazu, dass seine Einkommensteuer automatisch stärker zunimmt als das Einkommen selbst. Diese "heimlichen Steuererhöhungen" werden 2008 und 2009 infolge der nominalen Lohnerhöhungen zunehmen, da eine entsprechende Tarifanpassung nicht realisiert wurde. Nach Ansicht von Dieter Dziadkowski, ehemals Mitglied der Bareis-Kommission, wird insbesondere der inzwischen zu geringe Grundfreibetrag zur Steuerfreistellung des Existenzminimums zu verfassungswidrigen Belastungen führen. Zur Behebung der Verwerfungen wäre eine Regelung notwendig, die den Einkommensteuertarif der inflationären Entwicklung laufend anpasst.
Subjects: 
Steuererhöhung
Steuerpolitik
Einkommensteuer
Steuerbelastung
Deutschland
JEL: 
H20
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.