Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/164543
Authors: 
Schreiber-Liu, Yingjie
Year of Publication: 
2008
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 61 [Year:] 2008 [Issue:] 07 [Pages:] 40-41
Abstract: 
Immer wieder wird die Meinung vertreten, den hochentwickelten Volkswirtschaften ginge die Arbeit aus. Diese These wird unter anderem mit dem arbeitssparenden technischen Fortschritt und der Verlagerung von Arbeitsplätzen in die Niedriglohnländer begründet. Die Beschäftigungsentwicklung in 19 OECD-Ländern zeigt, dass dies nicht zutrifft, sowohl die Erwerbstätigenzahl als auch das Arbeitsvolumen sind in den letzten 22 Jahren gestiegen.
Subjects: 
Beschäftigung
Arbeitskräfte
Kapazitätsauslastung
OECD-Staaten
JEL: 
J21
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.