Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/164454
Authors: 
Birnbrich, Manuel
Year of Publication: 
2007
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 60 [Year:] 2007 [Issue:] 16 [Pages:] 33-36
Abstract: 
Für das laufende Jahr ist für den gesamten Großhandel mit einem Anstieg der Investitionen um mehr als 10% zu rechnen. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle ifo Investitionstest im Großhandel. Es sind zwar erneut die Großunternehmen, deren Expansionspläne besonders deutlich sind, doch auch mittlere und kleinere Unternehmen geben mehrheitlich an, ihre Investitionen gegenüber dem Vorjahr erhöhen zu wollen. Sowohl Unternehmen des Produktionsverbindungs- als auch des Konsumgütergroßhandels wollen in diesem Jahr mehr investieren Der Schwerpunkt wird auch in diesem Jahr auf den Ausrüstungsinvestitionen liegen, die stärker zunehmen werden als die Bauinvestitionen. Die positive Stimmung greift auch auf die Beschäftigtenpläne über. 2007 wird die Beschäftigung im Großhandel erstmals seit langem wieder steigen. Die Investitionen des Großhandels werden sich wegen des Strukturwandels der Branche auch in den kommenden Jahren auf einem hohen Niveau bewegen. Entsprechend der Kundenanforderungen und in Anbetracht des Konkurrenzdrucks aus anderen Wirtschaftszweigen verstehen sich Großhandelsfirmen immer stärker als Serviceunternehmen, die ihren Kunden neben der Warenlieferung ein teilweise umfangreiches Angebot an begleitenden Dienstleistungen anbieten.
Subjects: 
Großhandel
Umsatz
Investition
Deutschland
JEL: 
L81
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.