Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/164391
Authors: 
Walwei, Ulrich
Dietz, Martin
Year of Publication: 
2007
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 60 [Year:] 2007 [Issue:] 04 [Pages:] 28-33
Abstract: 
Bei diesem Vorschlag wird das Niveau des Arbeitslosengeldes II nicht abgesenkt und auch kein größerer Workfare-Sektor eingerichtet. Die Autoren sprechen sich vielmehr für staatliche Zuschüsse zu den Arbeitnehmerbeiträgen zur Sozialversicherung aus. So sollen Einkommen bis zu 750 € (für Alleinstehende) und 1300 € (für Paare) pro Monat vollständig von Arbeitnehmerbeiträgen zur Sozialversicherung befreit werden. Die Arbeitgeberbeiträge müssen jedoch getragen werden. Außerdem sollen die Hinzuverdienstmöglichkeiten im Minijob-Bereich reduziert und Subventionen für andere atypische Erwerbsformen abgeschafft werden.
Subjects: 
Niedriglohn
Reform
Beschäftigung
Langzeitarbeitslosigkeit
Arbeitsplatz
Deutschland
JEL: 
J30
J60
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.