Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/164252
Authors: 
Nerb, Gernot
Stangl, Anna
Year of Publication: 
2005
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 58 [Year:] 2005 [Issue:] 22 [Pages:] 26-34
Abstract: 
Im Oktober 2005 hat das ifo Institut zum 90. Mal seine weltweite Umfrage "Ifo World Economic Survey", kurz WES, bei 1 100 Wirtschaftsexperten multinationaler Unternehmen und kompetenter Institutionen in 91 Ländern durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen erstmals seit April 2004 eine Verbesserung des Weltwirtschaftsklimas. Die Besserung betraf ausschließlich die Einschätzung der derzeitigen wirtschaftlichen Lage. Die Erwartungen für die nächsten sechs Monate haben sich dagegen geringfügig abgeschwächt. Der World Economic Survey signalisiert damit eine weiterhin robuste Weltkonjunktur. Die Abschwächung des weltwirtschaftlichen Wachstums im Vorjahr war nur temporär und ist nach dem Urteil der WES-Experten nunmehr von einem moderaten konjunkturellen Aufwärtstrend abgelöst worden. Die WES-Teilnehmer rechnen etwas häufiger als bisher mit Anhebungen der Notenbankzinsen. Der US-Dollar gilt nunmehr im Durchschnitt aller erfassten Länder als angemessen bewertet, der Euro und das britische Pfund dagegen werden weiterhin als überbewertet angesehen.
Subjects: 
Weltwirtschaft
Entwicklung
Wirtschaftslage
Konjunkturumfrage
Weltkonjunktur
Welt
JEL: 
F01
O10
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.