Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/164150
Authors: 
Elsässer, Rainer Frank
Hillebrand, Bernhard
Ströbele, Wolfgang
Kohler, Stephan
Leprich, Uwe
Year of Publication: 
2005
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 58 [Year:] 2005 [Issue:] 04 [Pages:] 5-19
Abstract: 
Wie könnte ein zukunftsfähiges Energieversorgungssystem aussehen und welche Bedeutung hat dabei das Erneuerbare-Energien-Gesetz? Prof. Dr. Rainer Frank Elsässer, E.ON AG, vermisst u.a. die europäische Perspektive. Für Bernhard Hillebrand, EEFA, Münster, und Prof. Dr. Wolfgang Ströbele, Universität Münster, ist der Ausbau regenerativer Energiequellen allenfalls eine langfristige Option. Stephan Kohler, dena, Berlin, plädiert für eine "Innovationsoffensive". Prof. Dr. Uwe Leprich, Hochschule für Technik und Wirtschaft, Saarbrücken, betont die Notwendigkeit einer stärkeren Dezentralisierung des Energieversorgungssystems.
Subjects: 
Energiewirtschaft
Energieversorgung
Regenerative Energie
Elektrizitätswirtschaft
Gaswirtschaft
Energiepolitik
Wettbewerb
Innovation
JEL: 
Q40
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.