Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/164128
Authors: 
Rottmann, Horst
Seitz, Franz
Year of Publication: 
2004
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 57 [Year:] 2004 [Issue:] 24 [Pages:] 10-14
Abstract: 
Für Unternehmen kann die Analyse von Credit Spreads, d.h. der Differenz zwischen den Renditen von Unternehmensanleihen und laufzeitäquivalenten risikolosen Anlagen, nützliche Informationen erbringen, da sich Veränderungen im Credit Spread auf ihre Finanzierungskonditionen auswirkt. Prof. Dr. Horst Rottmann, Fachhochschule Amberg-Weiden und Forschungsprofessor am ifo Institut, und Prof. Dr. Franz Seitz, Fachhochschule Amberg-Weiden, untersuchen hier die Bestimmungsfaktoren der Credit Spreads für nicht-finanzielle DAX-Unternehmen. Sie zeigen, dass neben den traditionellen Determinanten Rating und Restlaufzeit auch die Volatilität und der risikolose Zinssatz eine wichtige Rolle bei der Erklärung von Spreads spielen.
Subjects: 
Kreditrisiko
Kredit
Anleihe
Unternehmen
Schätzung
Bewertung
Deutschland
JEL: 
G30
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.