Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/164085
Authors: 
Langmantel, Erich
Year of Publication: 
2004
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 57 [Year:] 2004 [Issue:] 15 [Pages:] 8-13
Abstract: 
Zwischen 1980 und 2001 ist das Bruttoinlandsprodukt in Bayern um durchschnittlich 5,2% (nominal) pro Jahr gewachsen. Zur gesamten Zunahme des Bruttoinlandsprodukts trugen die Dienstleistungen 3,3% bei, doppelt so viel wie die Industrie. Das bedeutet aber nicht, dass in regionaler Betrachtung der industrielle Sektor ohne Bedeutung gewesen wäre. In einzelnen Landkreisen leistete die Industrie einen wesentlichen Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg. Bemerkenswert ist auch, dass es bei den Kreisen und Städten mit dem geringsten Wachstum gerade die fehlenden industriellen Aktivitäten waren, die das schwache Ergebnis bewirkten.
Subjects: 
Wirtschaftswachstum
Strukturwandel
Dienstleistungssektor
Industrie
Regionale Entwicklung
Bayern
JEL: 
L80
R48
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.