Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/163924
Authors: 
Nerb, Gernot
Stangl, Anna
Year of Publication: 
2003
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 56 [Year:] 2003 [Issue:] 12 [Pages:] 19-32
Abstract: 
Nach den Ergebnissen des 80. Ifo World Economic Survey setzte sich die Aufwärtsbewegung des Gesamtindikators auch im April 2003 fort. Vor allem in der zweiten Aprilhälfte - nach Beendigung des Irak-Krieges - zeugten die Urteile der WES-Teilnehmer von einem deutlich besseren Wirtschaftsklima. Die Verbesserung des Indikators resultiert aus den zuversichtlicheren Erwartungen für die nächsten sechs Monate, die Urteile zur aktuellen wirtschaftlichen Situation stagnieren dagegen. Im Durchschnitt der 88 Länder bleibt die Arbeitslosigkeit immer noch das größte Problem. Die mangelhafte Nachfrage rangiert an zweiter Stelle. Häufiger als in der vorangegangenen Erhebung wird der Euro als überbewertet angesehen.
Subjects: 
Weltwirtschaft
Weltkonjunktur
JEL: 
F01
O10
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.