Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/163923
Authors: 
Gürtler, Joachim
Year of Publication: 
2003
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 56 [Year:] 2003 [Issue:] 12 [Pages:] 14-18
Abstract: 
Laut der 33. Konjunkturumfrage für DV-Dienstleistungen, die schwerpunktmäßig im April und Mai 2003 stattfand, hat sich das Geschäftsklima erstmals seit einem Jahr wieder leicht verbessert, die Stimmung erscheint aber nach wie vor als unterkühlt, die Skepsis in den Geschäftserwartungen wurde lediglich von verhaltenem Optimismus abgelöst. Im Einzelnen bezeichneten 18% der Unternehmen den Geschäftsverlauf in den ersten drei Monaten des Jahres als günstig, 44% als befriedigend, und nach wie vor rund zwei Fünftel empfanden ihre derzeitige Situation als schlecht. Bereits zum sechsten Mal in Folge schrumpfte die Zahl der Beschäftigten. Positiv ist aber zu sehen, dass sich der Personalabbau verlangsamte. Nach wie vor berichten fast drei von vier DV-Unternehmen über Behinderungen der Geschäftstätigkeit. Schwach gefüllte Auftragsbücher stehen mit 62% der Nennungen an erster Stelle, verklungen ist dagegen die Klage über den Fachkräftemangel.
Subjects: 
EDV-Dienstleistung
Geschäftsklima
Branchenentwicklung
Deutschland
JEL: 
L86
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.