Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/163744
Authors: 
Ochel, Wolfgang
Year of Publication: 
2002
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 55 [Year:] 2002 [Issue:] 03 [Pages:] 39-41
Abstract: 
Der Welfare-to-Work-Ansatz der USA besteht im Wesentlichen aus zwei Elementen. Er beinhaltet zum einen die Gewährung eines »Earned Income Tax Credit« (EITC) für Beschäftigte im Niedriglohnbereich, zum anderen verfolgen die USA seit 1996 einen Workfare-Ansatz für Sozialhilfeempfänger. In diesem Beitrag wird die Umsetzung dieses Ansatzes im Bundesstaat Wisconsin vorgestellt.
Subjects: 
Sozialpolitik
Niedriglohn
Arbeitsethik
Arbeitsmarktpolitik
Vereinigte Staaten
JEL: 
H55
J60
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.