Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/163714
Authors: 
Meister, Wolfgang
Year of Publication: 
2001
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 54 [Year:] 2001 [Issue:] 22 [Pages:] 45-46
Abstract: 
Zur Nachfragebelebung könnten die Regierungen des Bundes und der Länder von der Gewährung einer Investitionsprämie in Höhe von 7,5% für private Investoren Gebrauch machen. Nimmt man als Bemessungsgrundlage nur die Nettoinvestitionen eines Unternehmens, käme für die Investitionsprämie in 2002 ein Betrag von etwa 10,5 Mrd. DM zustande. Dies wären rund 0,25% des Bruttoinlandsprodukts. Damit würde die Defizitquote mit knapp 2,6% noch innerhalb des Maastrichtkriteriums liegen.
Subjects: 
Gesamtwirtschaftliche Nachfrage
Konjunkturpolitik
Deutschland
JEL: 
E61
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.