Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/163707
Authors: 
Pethig, Rüdiger
Schubert, Uwe
Percl, Oliver
Year of Publication: 
2001
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 54 [Year:] 2001 [Issue:] 22 [Pages:] 3-6
Abstract: 
Ergänzend zu dem im ifo Schnelldienst 19/2001 diskutierten Thema »Klimaschutz - ist das Emissionshandelssystem ein effizientes Mittel zur Emissionsverringerung?« sind Prof. Dr. Uwe Schubert und Oliver Percl, Wirtschaftsuniversität Wien, der Ansicht, »dass beim derzeitigen Wissensstand die generellen Vorteile des Emissionshandels potentiell die Nachteile überwiegen könnten, besonders wenn es gelingt, die Rahmenbedingungen ›richtig‹ zu setzen und die Offenheit des Systems für sicherlich notwendige Änderungen zu gewährleisten. Nach Meinung von Prof. Dr. Rüdiger Pethig, Universität Siegen, ist sogar »die Einführung eines weltweiten Handels mit Rechten für Treibhausgasemissionen der einzige gangbare Weg, das Ziel der Stabilisierung des Weltklimas zu erreichen«.
Subjects: 
Klimaschutz
Umweltbelastung
Klimaforschung
Welt
JEL: 
Q20
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.