Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/163668
Authors: 
Feuerstack, Rainer
Year of Publication: 
2001
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 54 [Year:] 2001 [Issue:] 15 [Pages:] 6-16
Abstract: 
Die Ergebnisse der amtlichen Unternehmensstatistik in Deutschland sind unter bestimmten Gesichtspunkten systematisch verzerrt. Insbesondere werden die Grö-ßenstrukturen der Unternehmen und damit die Konzentration in der Wirtschaft nicht adäquat erfasst. Diese Besonderheiten nicht nur der deutschen amtlichen Statistik werden der Komplexität und Dynamik der wirtschaftlichen Wirklichkeit sowie den inzwischen bestehenden metho-dischen, technischen und empirischen Möglichkeiten nicht länger gerecht. Die Monopolkommission hat daher seit längerem Vorschläge erarbeitet, um Unternehmensgruppen und komplexe Unternehmen bei der Aufbereitung der amtlichen Unternehmensstatistik zu berücksichtigen, und im Januar dieses Jahres wurde das Statistische Bundesamt in Zusammenarbeit mit der Monopolkommission vom Deutschen Bundestag damit beauftragt, Unternehmensgruppen bei der kon-zentrationsstatistischen Aufbereitung der amtlichen Ergebnisse zu berücksichtigen. Dr. Rainer Feuerstack, im wissenschaftlichen Stab der Monopolkommission, berichtet in seinem Beitrag über die eingeleiteten Schritte, neue Datenquellen zur Erfassung von Unternehmensgruppen mit Hilfe administrativer und gerichtlicher Register sowie privater Wirtschaftsdatenbanken mit den amtlichen Erhebungen zu verknüpfen, um die amtliche Statistik den Anforderungen gemäß zu gestalten.
Subjects: 
Deutschland
Wirtschaftsstatistik
Statistik der Unternehmen und Arbeitsstätten
Statistische Methode
JEL: 
C81
L22
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.