Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/163601
Authors: 
Bsirske, Franz
Issen, Roland
Sesselmeier, Werner
Year of Publication: 
2001
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 54 [Year:] 2001 [Issue:] 05 [Pages:] 3-12
Abstract: 
In der dritten Märzwoche entscheidet sich das Schicksal von ver.di. Mit der Gründung der Dienstleistungsgewerkschaft wird, nach Meinung von Franz Bsirske, Vorsitzender der ÖTV und designierter Vorsitzender der neuen Gewerkschaft, und Roland Issen, Vorsitzender der DAG, eine Chance eröffnet, der gewerkschaftlichen Interessenvertretung im Dienstleistungssektor neue Impulse zu geben und auf den Strukturwandel der Arbeitswelt zu reagieren. Dr. Werner Sesselmeier, Universität Darmstadt, sieht die Zukunft der Gewerkschaft vor allem in der »Erschließung neuer Arbeitnehmergruppen«.
Subjects: 
Gewerkschaft
Dienstleistung
Gewerkschaftspolitik
Gewerkschaftsorganisation
JEL: 
J51
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.