Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/163576
Authors: 
Kuntze, Oscar-Erich
Year of Publication: 
2001
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 54 [Year:] 2001 [Issue:] 01 [Pages:] 29-35
Abstract: 
In der Schweiz setzte sich die seit Mitte 1999 zu beobachtende zügige konjunkturelle Erholung auch im Jahr 2000 fort. Das reale Bruttoinlandsprodukt dürfte etwa um 3,5% zugenommen haben, die Arbeitslosenquote sank auf knapp 2% und der Preisanstieg blieb mit einem Jahresdurchschnitt von 1,75% recht moderat. 2001 ist mit einer allmählichen Verlangsamung des Wirtschaftswachstums zu rechnen. Das reale BIP dürfte um etwa 2,5% steigen und die Arbeitslosenquote bei knapp 2% verharren. Für 2002 wird eine Expansion des BIP um 2,25% prognostiziert. Anfang dieses Jahres wurde mit der Inkraftsetzung des Sieben-Punkte-Abkommens mit der EU ein großer Schritt in Richtung Integration getan. Das Abkommen bringt große Vorteile für die schweizerische Wirtschaft, die bereits jetzt etwa zwei Drittel ihrer Im- und Exporte mit der EU abwickelt.
Subjects: 
Schweiz
Entwicklung
Wirtschaftswachstum
Konjunktur
Wirtschaftspolitik
JEL: 
O10
O11
O52
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.