Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/162724
Authors: 
Gottschalk, Sandra
Egeln, Jürgen
Kinne, Jan
Hauer, Annegret
Keese, Detlef
Oehme, Marie
Year of Publication: 
2017
Series/Report no.: 
ZEW-Gutachten und Forschungsberichte
Abstract: 
[Einleitung ...] Dieser Bericht ist wie folgt gegliedert: Das folgende Kapitel 2 gibt einen Überblick über die Struktur der Familienunternehmen in Deutschland und ihre Partizipation an der Privatwirtschaft. Es wurden Analysen zur regionalen, Größen-, Branchen- und Rechtsformstruktur der Unternehmen durchgeführt. Die Ergebnisse, die auf den Daten des MUP basieren, sind im Wesentlichen Aktualisierungen der früheren Studien (Stiftung Familienunternehmen 2009, 2011 und 2014). Kapitel 3 stellt deskriptive Statistiken zur Exportbeteiligung von Familienunternehmen im Vergleich zu Nicht-Familienunternehmen dar. Hierzu wurden Befragungsdaten des „Mannheimer Innovationspanels“ (MIP) des ZEW ausgewertet. Bei Analysen zur Bonität, also einem Maß für die Kreditwürdigkeit von Unternehmen, verwendeten wir wiederum die Daten des MUP. Das Ergebnis eines Vergleichs zwischen Familien- und Nicht-Familienunternehmen hinsichtlich ihrer Bonität wird in Kapitel 4 vorgestellt. In Kapitel 5 werden die aktuell 500 größten Familienunternehmen in Deutschland („TOP 500“) beleuchtet. Neben Kennziffern zum Umsatz, zur Beschäftigung und zu Eigenkapitalquoten werden auch Wachstumspfade beschrieben und mit denen der 27 DAX‑Unternehmen, die keine Familienunternehmen sind, verglichen. In diesem Jahr wird erstmals auch über Auslandsumsätze der TOP 500 Familienunternehmen berichtet.
ISBN: 
978-3-942467-47-6
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.