Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/162474
Authors: 
Wydra-Somaggio, Gabriele
Year of Publication: 
2017
Series/Report no.: 
IAB-Discussion Paper 3/2017
Abstract: 
This paper studies the factors that influence the beginning of either a new vocational training in another occupation (stopout) or the stop of vocational training altogether after an early termination (dropout of the vocational system). One influencing factor is the amount of the human capital acquired which is determined by the duration of (early terminated) vocational training. To analyse this for the German case, we use data (Ausbildungspanel Saarland) which contains detailed information about apprenticeship careers and their labour market outcomes for all apprentices between 1999 and 2002 in Saarland (a German federal state). 72 per cent of the premature terminations analysed here are stop outs. The estimations of robust logit-models show that early premature terminations and an above-average apprenticeship wage in the training occupation are more likely to lead to an apprenticeship stopout. Stopouts who terminate their contracts early on in the apprenticeship process are more likely to change their occupation.
Abstract (Translated): 
Der vorliegende Beitrag untersucht für Deutschland, welche Faktoren die Entscheidung beeinflussen nach einer vorzeitigen Vertragslösung, die Ausbildung in einem anderen Bereich fortzusetzen, also nur zu unterbrechen, oder aber ganz aus dem Ausbildungssystem auszuscheiden, also abzubrechen. Ein wichtiger Faktor ist die Höhe des erworbenen Humankapitals, die von der Dauer der (gelösten) Ausbildung bestimmt wird. Für die Untersuchung nutzen wir einen Datensatz, der detaillierte Informationen zum Ausbildungs- sowie zum weiteren Erwerbsverlauf für die Ausbildungskohorten zwischen 1999 und 2002 im Saarland enthält. 72 Prozent der Personen mit einer vorzeitigen Vertragslösung beginnt erneut eine Ausbildung, sind also Unterbrecher. Logitschätzungen zeigen, dass frühe Vertragslösungen und Ausbildungsvergütungen, die über dem Durchschnitt im Ausbildungsberuf liegen, mit einer höheren Wahrscheinlichkeit nur zu einer Unterbrechung der Ausbildung führen. Darüber hinaus werden Ausbildungen eher in anderen Berufen begonnen, wenn der Vertrag zu einem sehr frühen Zeitpunkt der Ausbildung gelöst wurde.
Subjects: 
human capital
German apprenticeship
dropouts
JEL: 
I21
J24
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
292.06 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.