Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/161987
Autoren: 
Keil, A.
Datum: 
1989
Reihe/Nr.: 
Manuskripte aus den Instituten für Betriebswirtschaftslehre der Universität Kiel 239
Zusammenfassung: 
Das Controlling immaterieller Vorleistungen beschäftigt sich mit dem Problem der Transformation von immateriellen Vorleistungskosten in Kosten der betrieblichen Erzeugnisse. Dieses Problem ist in der Kosten- und Leistungsrechnung bisher nur unzureichend gelöst. Es geht konform mit dem Problem der produktorientierten Zurechnung von Kosten offener Perioden.
Dokumentart: 
Working Paper

Datei(en):
Datei
Größe





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.