Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/161737
Authors: 
Rossen, Anja
Roth, Duncan
Wapler, Rüdiger
Weyh, Antje
Year of Publication: 
2017
Series/Report no.: 
Aktuelle Berichte 3/2017
Abstract: 
Das Beschäftigungswachstum setzt sich deutschlandweit fort, jedoch gibt es deutliche regionale Unterschiede: Alle Bundesländer verzeichnen einen weiteren Anstieg der Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Dabei reichen die Wachstumsraten von 3,6 Prozent in Berlin bis 1,2 Prozent im Saarland.. Neben höherer Beschäftigung wird ein Rückgang der Arbeitslosenzahlen erwartet: Der Abbau der Arbeitslosigkeit fällt insbesondere in den ostdeutschen Flächenländern sowie in Bayern stark aus, während die Stadtstaaten Bremen und Hamburg einen geringeren Rückgang aufweisen. Der Rückgang in der Zahl der Arbeitslosen ist maßgeblich auf die Entwicklung im Bereich des SGB II zurückzuführen: Hohen Rückgängen im Rechtskreis des SGB II steht ein Anstieg oder eine Stagnation der Arbeitslosenzahlen im SGB-III-Bereich gegenüber. Zum Teil können diese Entwicklungen jedoch mit der zum 1. Januar 2017 erfolgten Überführung der ALG-I-Aufstocker vom SGB II in das SGB III er-klärt werden. Die prognostizierten Entwicklungen für 2017 fallen stärker aus als im Herbst 2016 erwartet: Sowohl das Beschäftigungswachstum als auch der Rückgang in der Ar-beitslosigkeit übersteigt in den meisten Bundesländern die in der Herbstprognose 2016 für das Jahr 2017 prognostizierten Werte.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.