Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/161680
Authors: 
Rhein, Thomas
Year of Publication: 
2013
Series/Report no.: 
Aktuelle Berichte Oktober 2013
Abstract: 
Folgt man den hier getroffenen Annahmen zur Gestaltung einer europaischen Arbeitslosenversicherung (50 Prozent Leistungshohe, Leistungen nur fur Kurzzeit-arbeitslose, einheitlicher Beitragssatz etc.) ergeben sich in der Beispielrechnung nen-nenswerte Umverteilungswirkungen innerhalb Europas. Das Leistungsniveau ware deutlich geringer als in Deutschland, aber wesentlich hoher, als etwa aktuell in Italien. Wurde nur der kleinste gemeinsame Nenner gebildet, waren die fiskalischen Impulse kaum nennenswert und die Absicherung ware minimal. Die Europaische Arbeitslosenversicherung wurde trotz aller Anstrengungen zu komplizierten Problemen bei der Verzahnung mit den aktuell bestehenden Sicherungssyste-men fuhren - nicht nur in Deutschland, sondern auch in den anderen Landern. Um in den Jahren 2006 bis 2011 einen insgesamt ausgeglichenen Finanzierungssaldo zu erreichen, hatte der Beitragssatz bei 1,2 Prozent auf alle Brutto-Einkommen aus unselbstandiger Arbeit liegen mussen. Im Jahr 2011 waren europaweit 45,6 Mrd. Euro ausbezahlt worden, und die Beitragseinnahmen hatten 42,3 Mrd. Euro betragen. Deutschland wurde erwartungsgemas zum grosten Nettozahler. Der negative Saldo hatte beispielsweise Jahr 2011 knapp 5,4 Mrd. Euro oder 0,2 Prozent des deutschen Bruttoinlandsprodukts (BIP) betragen. Seit 2006 wurde der deutsche Finanzierungs-saldo bei knapp -20 Mrd. Euro liegen. Mit den in Deutschland erhobenen Beitragen wurden 30 Prozent der gesamten Leistungen der Europaischen Arbeitslosenversiche-rung finanziert. Den weitaus grosten Mittelzufluss gabe es in Spanien - 37,9 Mrd. Euro seit 2006. Auch Griechenland, Irland, Finnland und Portugal wurden Nettozuflusse erhalten.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.