Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/158478
Authors: 
Kohaut, Susanne
Möller, Iris
Year of Publication: 
2016
Series/Report no.: 
IAB-Kurzbericht 2/2016
Abstract: 
Auf der obersten Führungsebene privatwirtschaftlicher Betriebe in Deutschland sind Frauen immer noch unterrepräsentiert. Daran hat sich auch in den letzten zehn Jahren wenig verändert. Auf der zweiten Führungsebene haben Frauen deutlich bessere Chancen. Allerdings sind sie auch hier nicht so vertreten, wie es ihrem Anteil an den Beschäftigten entsprechen würde. In Ostdeutschland sind Frauen sowohl auf der ersten als auch auf der zweiten Führungsebene häufiger vertreten als im Westen und im Dienstleistungsbereich sind sie öfter in Führungspositionen zu finden als in anderen Branchen. Eine Maßnahme, die Frauen beim Aufstieg in Top-Positionen unterstützen könnte, wird bislang in jedem zehnten Unternehmen praktiziert: Führen in Teilzeit.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
467.29 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.