Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/158448
Authors: 
Eggs, Johannes
Trappmann, Mark
Unger, Stefanie
Year of Publication: 
2014
Series/Report no.: 
IAB-Kurzbericht 23/2014
Abstract: 
Gesundheitliche Einschränkungen können bei der Arbeitsmarktintegration ein gravierendes Hemmnis darstellen. Der Kurzbericht liefert eine umfassende Beschreibung des Gesundheitszustands und des Gesundheitsverhaltens der Grundsicherungsempfänger im Vergleich zu Erwerbstätigen ohne Leistungsbezug aufgrund der Haushaltsbefragung PASS. Nach eigener Einschätzung weisen insgesamt mehr als 40 Prozent der Arbeitslosengeld-II-Empfänger schwerwiegende gesundheitliche Einschränkungen auf. Dabei sind arbeitslose Leistungsbezieher stärker betroffen als erwerbstätige Leistungsbezieher, die sogenannten Aufstocker. Noch größer ist der Unterschied im Vergleich zu Erwerbstätigen ohne Leistungsbezug.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
387.72 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.