Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/158377
Authors: 
Bach, Hans-Uwe
Spitznagel, Eugen
Year of Publication: 
2012
Series/Report no.: 
IAB-Kurzbericht 8/2012
Abstract: 
Die Arbeitslosigkeit kommt den Staat teuer zu stehen. In allen öffentlichen Haushalten führt sie zu Ausgaben und es fallen Einnahmen weg. Im Vergleich zu einer Situation ohne Arbeitslosigkeit entstanden so im Jahr 2011 gesamtfiskalische Kosten in Höhe von rd. 56 Mrd. Euro. Davon waren 55 Prozent Ausgaben, vor allem für Arbeitslosengeld I und II; 45 Prozent resultierten aus Mindereinnahmen bei Sozialbeiträgen und Steuern.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
457.78 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.