Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/158133
Authors: 
Bellmann, Lutz
Dathe, Dietmar
Kistler, Ernst
Year of Publication: 
2002
Series/Report no.: 
IAB-Kurzbericht 18/2002
Abstract: 
Unter dem Dritten Sektor werden z.B. Non-Profit-Organisationen, sozialwirtschaftliche Initiativen oder Selbsthilfeorganisationen verstanden, die weder der Privatwirtschaft noch dem staatlichen Sektor zuzurechnen sind. Der Kurzbericht befasst sich anhand von Daten des IAB-Betriebspanels mit dem Beschäftigungspotenzial dieses Bereichs, der im Jahre 2000 rund 1,9 Mio. Erwerbstätige oder 5,7 Prozent aller Beschäftigten in Deutschland umfasste - mit überdurchschnittlich vielen befristeten Arbeitsverhältnissen und Teilzeitbeschäftigten. Bemerkenswert ist der Dritte Sektor im Hinblick auf seine Integrationsfunktion für Frauen und Ältere, auf Modelle der innovativen Arbeitsgestaltung und auf ein hohes Weiterbildungsengagement. Dem stehen allerdings niedrigere Löhne und eine hohe Personalfluktuation gegenüber.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
321.23 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.