Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/158119
Authors: 
Konle-Seidl, Regina
Walwei, Ulrich
Year of Publication: 
2002
Series/Report no.: 
IAB-Kurzbericht 4/2002
Abstract: 
1994 wurde das so genannte Arbeitsvermittlungsmonopol der Bundesanstalt für Arbeit abgeschafft. Seitdem ist die private, gewerbliche Arbeitsvermittlung zulässig. Zwar ist die quantitative Bedeutung der privaten Vermittlung noch eher gering - ihr Marktanteil stieg bis 2000 von 1,2 % auf 2,9 % -, doch hat die Konkurrenz auf dem Vermittlungsmarkt Impulse für Veränderungen gegeben und sie bietet zusätzliche Alternativen für die Arbeitsmarktakteure. Dies gilt auch für den Bereich der Zeitarbeitsagenturen, die de facto oft als Substitut für Arbeitsvermittlungen wirken. Positive Integrationseffekte der Leiharbeit sind nachweisbar.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
239.97 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.