Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/158049
Authors: 
Schnur, Peter
Walwei, Ulrich
Zika, Gerd
Year of Publication: 
1998
Series/Report no.: 
IAB-Kurzbericht 4/1998
Abstract: 
Das IAB hat 1996 die Frage, wie die Arbeitslosigkeit bis zum Jahre halbiert werden kann, mit einem makroökonomischen Modell untersucht und folgende Maßnahmen vorgeschlagen: - Verringerung der durchschnittlichen Jahresarbeitszeit, vor allem über mehr Teilzeit und Verminderung der Überstunden; - längerfristig zurückhaltende Tarifpolitik bei den Löhnen, deren Anstieg zunächst hinter dem Produktivitätsfortschritt zurückbleibt und diesen auch später nicht überschreitet; - Senkung von Sozialversicherungsbeiträgen und Steuern; - vertrauensbildende Beschlüsse zur Konsolidierung des Staatshaushaltes, deren kaufkraftmindernde Bestandteile aber angesichts der ungünstigen Konjunkturlage erst verzögert in Kraft treten sollten. In dem Beitrag wird festgestellt, daß von den im IAB-Strategiebündel enthaltenen Maßnahmen bisher im wesentlichen nur die moderaten Lohnsteigerungen umgesetzt wurden. Auf allen anderen Politikfeldern gab es dagegen zu wenig Fortschritte, so daß das Ziel der Halbierung der Arbeitslosigkeit nicht erreicht wurde. Bei konsequenter Umsetzung der Vorschläge erscheint der Erfolg aber immer noch möglich.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
116.36 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.