Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/157707
Authors: 
Offermann, Frank
Efken, Josef
Ellßel, Raphaela
Hansen, Heiko
Klepper, Rainer
Weber, Sascha A.
Year of Publication: 
2017
Series/Report no.: 
Thünen Working Paper 72
Abstract: 
In Deutschland ist das Interesse an (neuen) Risikomanagementinstrumenten für die Landwirtschaft in letzter Zeit stark gestiegen. Vor diesem Hintergrund erfolgt in diesem Working Paper eine systematische Zusammenstellung und Bewertung ausgewählter Instrumente zum Risikomanagement in der Landwirtschaft. Der Fokus liegt dabei auf außerbetrieblichen Risikomanagementinstrumenten, die in Deutschland derzeit nicht weit verbreitet sind oder deren Ausgestaltung aktuell besonders intensiv diskutiert wird. Ein weiterer Schwerpunkt der Analysen liegt auf der exemplarischen Kostenabschätzung der Implementierung neuer Ansätze in Deutschland. Die Ergebnisse zeigen, dass eine große Vielfalt an potenziellen Instrumenten zur Verbesserung des Risikomanagements in der Landwirtschaft existiert. Instrumente, die an der Ansatzstelle 'Erlös' ansetzen, spielen in den USA eine große Rolle, sind jedoch in der EU bisher kaum verbreitet. Instrumente, die an übergeordneten Erfolgskriterien wie Margen oder Einkommen ansetzen, bieten eine hohe Effektivität der Absicherung. Sie stellen aber in der praktischen Umsetzung oft enorme Anforderungen an die Administration/Verwaltung. Dies kann als wesentlicher Erklärungsgrund für die auch international vergleichsweise geringe Verbreitung entsprechender Instrumente gesehen werden. Indexbasierte (staatlich unterstützte) Absicherungen sind in den USA vergleichsweise weit verbreitet, werden in europäischen Ländern derzeit jedoch nur vereinzelt angeboten. Hier besteht Potenzial für zukünftige Weiterentwicklungen, die das Basisrisiko indexbasierter Ansätze reduzieren.
Abstract (Translated): 
Interest in (new) risk management instruments for agriculture has greatly increased in Germany in recent years. Against this background, this working paper provides a systematic compilation and assessment of selected instruments for managing risk in agriculture, focusing on off-farm risk management instruments which are not yet widely used in Germany or whose design is subject to current intensive discussions. In addition, the analyses provide an exemplary assessment of the potential costs of selected new instruments in Germany. The results show that a great variety of potential instruments to improve risk management in agriculture exists. Instruments targeting revenues play an important role in the US but are not widespread in the EU. The effectiveness of instruments which target financial success criteria like margins or income is high. However, the practical implementation of such instruments generally presents enormous administrative challenges, which is one of the key factors explaining their low prevalence. Index-based (subsided) protection schemes are comparably widespread in the US, while their availability in Europe is limited to a few cases. There is potential for futre developments which reduce the basic risk inherent in index-based approaches.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
871.24 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.