Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/157706
Authors: 
Bohl, Martin T.
Groß, Christian
Weber, Sascha A.
Year of Publication: 
2017
Series/Report no.: 
Thünen Working Paper 71
Abstract: 
Im Zuge der weitgehenden Liberalisierung des europäischen Milchmarkts ist die Volatilität von Milchpreisen seit dem Jahr 2007 deutlich gestiegen. Das vorliegende Forschungsprojekt nimmt diese Entwicklung zum Ausgangspunkt, um die Frage nach der Eignung von Milchprodukt-Futures der European Energy Exchange (EEX) als Informations- und Absicherungsinstrument zu beantworten. Falls Milchprodukt-Futurekontrakte die Funktion der Preisführerschaft erfüllen, liefern Futurepreise zuverlässige Informationen für die zugrunde liegenden Kassamärkte und stellen für unternehmerische Entscheidungen eine bedeutende Informationsquelle dar. Besitzen Milchprodukt-Futurekontrakte eine hohe Absicherungseffektivität, stellen diese Futures eine Möglichkeit im Rahmen des privaten Risikomanagements der Milchbranche dar und können eines der Instrumente zur Existenzsicherung sein. Vor dem Hintergrund der zurückliegenden drei Milchpreiskrisen der Jahre 2009, 2012 und 2015/2016 kommt dieser Eigenschaft besondere Bedeutung zu. Das Forschungsprojekt widmet sich den an der EEX seit 2010 gehandelten Butter- und Magermilchpulver-Futurekontrakten sowie dem im Jahr 2012 eingeführten Molkenpulverkontrakt. Empirische Resultate liegen für die drei Milchprodukt-Futures in der Literatur bislang nicht vor, versprechen aber wertvolle Einsichten in die potentielle Rolle von Futures als Teil des privaten Risikomanagements vor dem Hintergrund der gehäuft aufgetretenen Milchpreishöhen und -täler zu liefern. Trotz des geringen Alters der Futureprodukte und einer niedrigen Liquidität zeigen die empirischen Resultate, dass die drei Milchprodukt-Futurekontrakte sowohl die Preiserkennungsals auch die Absicherungsfunktion erfüllen. Damit stellen Milchprodukt-Futurepreise eine zuverlässige Informationsquelle dar, und die drei EEX Kontrakte eignen sich als Instrument zum Management von Milchpreisrisiken. Die praktischen Empfehlungen leiten sich aus der Betrachtung institutioneller Merkmale des deutschen Milchmarkts und der empirischen Analyse der Milchprodukt-Futurekontrakte ab. Zu den Implikationen zählen i) die Verbesserung der Bereitstellung qualitativ hochwertiger Kassamarktdaten, ii) Überlegungen zur Verwendung gewichteter Kassaindexaggregate anstelle gleichgewichteter Indizes als Grundlage der Milchprodukt-Futurekontrakte, iii) die Einführung eines Rohmilch-Futurekontrakts, iv) die Schaffung von Anreizen für Finanzinvestoren zur Erhöhung der Liquidität durch spekulative Aktivitäten begleitet durch eine Informationskampagne und v) eine auf Milcherzeuger ausgerichtete Kommunikation zur Funktionsweise und zum Nutzen von Milchprodukt-Futures als Absicherungsinstrument.
Abstract (Translated): 
Due to the liberalization of the European dairy market the volatility of dairy prices increased since the year 2007. The research project empirically investigates the price discovery function and the function of hedging effectiveness of three European Energy Exchange (EEX) dairy futures. If dairy futures fulfill the price discovery function price signals from the future markets provide valuable information for the underlying cash markets and are a sensible source of information for decision on the company level. Moreover, if dairy futures fulfill the role of hedging effectiveness the future contracts can be sensibly used as risk management tools. Against the background of the milk price crises in 2009, 2012 and 2015/2016 the role of hedging effectiveness is of special importance. The research project analyses the butter, skimmed milk powder and whey milk powder futures contracts launched by the EEX in 2010 and 2012, respectively. So far empirical findings are not available in the literature. Nevertheless, empirical findings provide valuable insights into the importance of futures as part of the sector's private risk management tool kid. Despite the low liquidity the three futures contracts fulfill the price discovery function and exhibit a high degree of hedging effectiveness. Hence, dairy futures prices provide reliable information to the cash markets and the three dairy futures can be used as a risk management tool. The practical implications are based on the analysis of the institutional peculiarities of the German dairy market and the empirical results for the three dairy futures contracts. In particular, we recommend i) improvements of the provision of high quality spot market data, ii) a discussion on value weighted instead of equally weighted spot indices as reference prices for the futures contracts, iii) the introduction of a raw milk future contract, iv) incentives for financial investors to improve liquidity complemented by an information campaign and v) communication about the functioning and the utility of dairy futures for the dairy sector.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.