Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/156626
Authors: 
Handke, Christian
Girard, Yann
Mattes, Anselm
Year of Publication: 
2015
Series/Report no.: 
Studien zum deutschen Innovationssystem 16-2015
Abstract: 
Das Urheberrecht prägt Märkte für Informationsgüter und damit einen wichtigen Teil der Gesellschaft. In Deutschland arbeiten zum Beispiel fast 4% der Erwerbstätigen in der Kreativ- und Kulturwirtschaft, die stark durch das Urheberrecht geprägt wird, und dieser Wirtschaftsbereich macht knapp 2,4% der Bruttowertschöpfung aus (BMWi 2014). Mit der Verbreitung digitaler Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) in den letzten Jahren ist es allerdings strittig, inwieweit das Urheberrechtssystem zu einer nachhaltig positiven Entwicklung der geregelten Branchen beiträgt. Diese Studie dreht sich um die Frage, inwieweit das Urheberrecht Innovation fördert. Sie enthält: (1) eine Zusammenfassung der ökonomischen Literatur zum Urheberrecht; (2) eine Übersicht zu geeigneten Indikatoren und Daten, um die Wirkung des Urheberrechts empirisch zu untersuchen; (3) eine relativ umfassende empirische Untersuchung zur Wirkung des Urheberrechts in mehreren Branchen und einer Vielzahl von Ländern.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.