Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/156542
Authors: 
Winter, Martin
Cleuvers, Birgitt A.
Anger, Yvonne
Year of Publication: 
2010
Series/Report no.: 
Studien zum deutschen Innovationssystem 12-2010
Abstract: 
Gegenstand der Untersuchung sind die Studiencurricula der Fächer Chemie, Maschinenbau und Soziologie. Analysiert wurden das Studienangebot und der jeweils zentrale Studiengang der drei Fächer an drei Universitäten vor und nach der Bologna-Reform. Außerdem wurden Vertreter aus Verbänden und potenzielle Arbeitgeber von Absolventen nach ihrer Einschätzung zu den Studiengängen in Chemie, Maschinenbau und Soziologie und zur Studienreform befragt. Das grundlegende Projektdesign ist weitgehend von der Expertenkommission für Forschung und Innovation vorgegeben worden. Empirisch basiert die Untersuchung erstens auf einer Dokumentenanalyse, die sich auf die Studien- und Prüfungsordnungen und sonstige Studieninformationen konzentriert. Dieser Blick auf die Studiencurricula der Fächer wird zweitens ergänzt durch leitfadengestützte Experteninterviews der Anbieter dieser Studiengänge. Dazu wurden vor Ort zwölf Interviews geführt, für jedes Fach wurde jeweils ein Fachvertreter und für jede Universität ein Studienkoordinator auf Universitätsebene befragt. Drittens wurden in 23 Interviews mit Vertretern von Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Arbeitgeber- und Fachverbände vor Ort oder telefonisch geführt, um sie nach ihren Einschätzungen zu Studium und Studienreform zu befragen.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.