Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/156293
Authors: 
Sonnenburg, Anja
Stöver, Britta
Wolter, Marc Ingo
Year of Publication: 
2015
Series/Report no.: 
GWS Discussion Paper 2015/17
Abstract: 
Die Einschätzung hinsichtlich der Zuwanderung nach Deutschland hat sich auch wegen der Beobachtungen der Jahre nach 2009 deutlich geändert: Deutschland erwartet zumindest vorübergehend wieder eine steigende Bevölkerung. Schwierig abzuschätzen bleibt neben der europäischen Arbeitsmigration die zusätzliche Zuwanderung aus der Flüchtlingsbewegung. Dies betrifft Fragen über die tatsächliche Höhe, Dauer, Familienstruktur, Familiennachzug und Zukunftspläne. Die Beantwortung dieser Fragen ist umso wichtiger, als Änderungen in der Bevölkerungshöhe und -zusammensetzung weitreichende Wirkungen auf die ökonomische Entwicklung haben. Betroffen sind vor allem die Bauinvestitionen, die Konsumnachfrage des Staates und der privaten Haushalte, die Exportnachfrage und der Arbeitsmarkt. Das Discussion Paper möchte einen ersten Beitrag zur Beantwortung der Fragestellung geben und widmet sich der Identifizierung von Anknüpfungspunkten bzw. Parametern, die einen Zusammenhang zwischen der Flüchtlingsbewegung und der ökonomischen Entwicklung ergeben.
Subjects: 
demografischer Wandel
Zuwanderung
Flüchtlingswelle
ökonomische Folgen
Parameter
JEL: 
J1
E2
O1
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
932.63 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.