Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/155684
Authors: 
Leisering, Benedikt
Year of Publication: 
2017
Series/Report no.: 
Forschung Aktuell, Institut Arbeit und Technik (IAT), Gelsenkirchen 03/2017
Abstract: 
2016 gab es nach der Flächennutzungskartierung des RVR 14.474 Hektar 'nicht genutzte Flächen' (Brachflächen/Konversionsflächen) im RVR-Gebiet. Dies entspricht in etwa einer Fläche von 13.400 Fußball-Spielfeldern. Die höchsten Anteile weisen 'nicht genutzte Flächen' der Typen 'Sonstige' mit 41,9 % (z.B. verbuschte Flächen), 'Agrar' mit 22,3 % und 'GE/GI' mit 22,3 % auf. Die Verteilung 'nicht genutzter Flächen' nach der zonalen Gliederung des RVR-Gebiets zeigt ein deutliches Nord-Süd-Gefälle; den höchsten Anteil weist somit die nördliche Lippezone (27,6 %) auf. Insgesamt existieren 3.266 Hektar Gewerbe- und Industriebrachen im RVR-Gebiet. Die meisten davon liegen in der Emscher- (35,4 %) und Hellwegzone (21,6 %). In den Städten und Gemeinden des RVR-Gebiets finden sich die meisten Gewerbe- und Industriebrachen in den Städten Dortmund (540 ha), Duisburg (344 ha) und Gelsenkirchen (344 ha).
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
389.72 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.