Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/152018
Authors: 
Hüttel, Silke
von Schlippenbach, Vanessa
Year of Publication: 
2010
Citation: 
[Journal:] DIW Wochenbericht [ISSN:] 1860-8787 [Volume:] 77 [Year:] 2010 [Issue:] 38 [Pages:] 2-6
Abstract: 
Nach einem drastischen Einbruch im vergangenen Jahr ziehen die Milchpreise wieder an. Doch auch künftig kann es zu Preiseinbrüchen in der Milchwirtschaft kommen. Zum einen wirken sich im Zuge der fortschreitenden Liberalisierung der Agrarmärkte internationale Marktentwicklungen verstärkt auf den deutschen Milchmarkt aus, zum anderen haben auch die Verhandlungsbeziehungen entlang der Wertschöpfungskette einen starken Einfluss auf die Erzeugerpreise. Langfristig ist für die Entwicklung der Milchpreise der Strukturwandel in der Milchwirtschaft und hier insbesondere die Positionierung der Erzeuger innerhalb der Wertschöpfungskette entscheidend.
Subjects: 
Dairy
Farm size structure
Milk quotas
Vertical relations
JEL: 
L16
Q11
Q16
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
373.09 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.