Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/151996
Authors: 
Barasinska, Nataliya
Schäfer, Dorothea
Year of Publication: 
2010
Citation: 
[Journal:] DIW Wochenbericht [ISSN:] 1860-8787 [Volume:] 77 [Year:] 2010 [Issue:] 31 [Pages:] 2-7
Abstract: 
Unternehmerinnen und Gründerinnen sind eine Minderheit unter den Geschäftskunden einer Bank. Wissenschaftliche Studien über traditionelle Kreditmärkte zeigen für Unternehmerinnen oft eine im Vergleich zu Unternehmern geringere Wahrscheinlichkeit für eine Kreditzusage oder höhere Kreditkosten. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob Unternehmerinnen auf Internet-Kreditmärkten weniger mit diesem Problem zu kämpfen haben. In der vorliegenden Studie hat das DIW Berlin Geschäftskredite auf der größten deutschen Internet-Plattform smava untersucht. smava führt private Personen zusammen, die einen Ratenkredit zu einem festen Zinssatz aufnehmen oder Geld verleihen möchten. Die Befunde zeigen: Kreditnehmerinnen sind auf smava mindestens so gut gestellt wie Kreditnehmer. Bleiben alle sonstigen kredit- und kreditnehmerspezifischen Merkmale gleich, dann gilt sogar, dass Kreditgesuche von Unternehmerinnen bessere Erfolgsaussichten haben als Kreditgesuche von Männern. Es gibt erste Hinweise, dass dieses Ergebnis nicht plattformspezifisch ist, sondern auch für andere innovative Kreditmärkte gilt.
Subjects: 
Peer-to-peer lending
Financial constraints
Gender
Small business loans
JEL: 
G21
J16
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
351.13 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.