Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/151896
Authors: 
Kritikos, Alexander S.
Schiersch, Alexander
Year of Publication: 
2009
Citation: 
[Journal:] DIW Wochenbericht [ISSN:] 1860-8787 [Volume:] 76 [Year:] 2009 [Issue:] 51/52 [Pages:] 895-899
Abstract: 
Der deutsche Maschinenbau ist seit langem sowohl national als auch international sehr erfolgreich. Wie in kaum einem zweiten Sektor dominieren zudem mittelgroße Unternehmen. Eine erste Analyse des DIW Berlin zeigt, dass sich dieser Erfolg nicht auf eine volle Ausschöpfung vorhandener Effizienzpotentiale zurückführen lässt. Es finden sich vielmehr ähnliche Einsparpotentiale wie in anderen Branchen (beispielsweise der Chemieindustrie). Noch auffälliger ist, dass mittelgroße Unternehmen nicht nur im Vergleich zu großen, sondern sogar im Vergleich zu kleinen Unternehmen die größten Einsparpotentiale aufweisen.
Subjects: 
Data envelopment analysis
German engineering firms
Efficiency
Firm size
JEL: 
C40
L60
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
367.63 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.