Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/151714
Authors: 
Engerer, Hella
Horn, Manfred
Year of Publication: 
2008
Citation: 
[Journal:] DIW Wochenbericht [ISSN:] 1860-8787 [Volume:] 75 [Year:] 2008 [Issue:] 50 [Pages:] 788-795
Abstract: 
Der Einsatz von Erdgas als Kraftstoff nimmt weltweit zu, besonders stark in lateinamerikanischen und asiatischen Ländern. In einigen europäischen und asiatischen Ländern wird der Einsatz von Erdgas als Kraftstoff vor allem mit dem Ziel verfolgt, die Schadstoffbelastung der Luft zu vermindern. In Ländern mit Zahlungsbilanzproblemen - wie es teilweise in Lateinamerika der Fall war - ging es ursprünglich darum, die Erdölimporte und die damit verbundenen Devisenabflüsse zu reduzieren beziehungsweise durch die stärkere Nutzung eigener Erdgasressourcen die Erlöse aus Ölexporten zu erhöhen. Überall dort, wo Erdgas heute einen erheblichen Anteil am Kraftstoffmarkt hat, ist dies auch auf staatliche Fördermaßnahmen zurückzuführen. Wenn Erdgas in Europa künftig eine größere Rolle spielen soll, bedarf es in der Anlaufphase vor allem der Unterstützung beim Ausbau der dafür notwendigen Infrastruktur und einer dauerhaften Vergünstigung des CNG-Einsatzes.
Subjects: 
Natural gas
Vehicles
Passenger cars
JEL: 
Q42
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
361.66 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.