Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/151630
Year of Publication: 
2008
Citation: 
[Journal:] DIW Wochenbericht [ISSN:] 1860-8787 [Volume:] 75 [Year:] 2008 [Issue:] 27/28 [Pages:] 370-392
Abstract: 
Für das laufende Jahr prognostiziert das DIW Berlin ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von 2,7 Prozent. Im nächsten Jahr werden es 1,2 Prozent sein. Die vielerorts erwartete Dämpfung aufgrund der Wachstumsschwäche in den USA ist ausgeblieben. Allerdings ist die steigende Nachfrage in den Schwellenländern wie China und Indien eine Hauptursache der anziehenden Inflation, die derzeit den größten Hemmschuh für ein stärkeres Wachstum darstellt. Erst 2009 wird sich der Konsum wieder etwas stärker beleben. Im laufenden Jahr sind es vor allem die Ausrüstungsinvestitionen der Unternehmen, die den Aufschwung treiben. Während der Außenhandel 2008 noch einen positiven Beitrag leistet, wachsen 2009 die Importe schneller als die Ausfuhren. Zwar kann in diesem Jahr die Arbeitslosigkeit noch weiter abgebaut werden, jedoch lassen die Auftriebskräfte am Arbeitsmarkt deutlich nach. Für das kommende Jahr ist daher mit stagnierenden Arbeitslosenzahlen zu rechnen. Bei alldem darf die Wirtschaftspolitik nicht in Aktionismus verfallen. Handlungsbedarf besteht vor allem für die Geldpolitik. Auch wenn die höhere Inflation in erster Linie weltwirtschaftlich bedingt ist, könnten koordinierte Zinserhöhungen hilfreich sein, damit zu der importierten Teuerung kein hausgemachter Preisschub hinzukommt. Zinsanhebungen sollten aber moderat ausfallen, um den Aufschwung nicht zu gefährden. Für die Fiskalpolitik ist der Budgetausgleich über den Konjunkturzyklus hinweg wichtiger als Steuersenkungen, die zumindest in der ersten Zeit nach ihrer Einführung neue Löcher in die öffentlichen Kassen reißen würden. Wer daher Einkommensteuersenkungen fordert, muss gleichzeitig Vorschläge für deren Finanzierung auf den Tisch legen.
Subjects: 
Economic outlook
Business cycle forecasts
Consumption
Foreign trade
JEL: 
E32
E66
F1
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
394.24 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.