Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/151561
Authors: 
Geppert, Kurt
Mundelius, Marco
Year of Publication: 
2007
Citation: 
[Journal:] DIW Wochenbericht [ISSN:] 1860-8787 [Volume:] 74 [Year:] 2007 [Issue:] 51/52 [Pages:] 773-777
Abstract: 
Medien und Informationstechnologie gehören in vielen Regionen zu den wirtschaftspolitischen Schwerpunktfeldern, und auch die Bundesregierung ist auf diesem Gebiet standortpolitisch aktiv - zum Beispiel im Rahmen der nationalen "Informationstechnologie-Gipfel". Die einzelnen Segmente dieses Wirtschaftsbereichs haben sich in den vergangenen Jahren sehr unterschiedlich entwickelt. In den Medienbranchen ist die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung von 1998 bis 2006 spürbar zurückgegangen, in der IT-Wirtschaft ist sie hingegen um fast 30 Prozent gestiegen. In beiden Bereichen haben sich die dienstleistungsorientierten Teilmärkte Erstellung - von Medieninhalten beziehungsweise von IT-Diensten - deutlich günstiger entwickelt als die industriell geprägten Aktivitäten. Die Medien- und IT-Dienstleistungen konzentrieren sich stark auf wenige - von Branche zu Branche unterschiedliche - herausragende Standorte, und dieses Muster verfestigt sich tendenziell weiter. Sowohl in der Produktion von Medieninhalten als auch bei IT-Diensten hat die Region München in den vergangenen acht Jahren ihre führende Stellung in Deutschland behauptet. Die übrigen Medien- und IT-Zentren folgen erst mit erheblichem Abstand.
Subjects: 
Media industries
Firm location
Agglomeration
JEL: 
L82
L86
R30
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
379.32 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.